Einweihungs-Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Biberach

Detail des Jura-Fussbodens in der Stadtpfarrkirche Biberach an der Riss

Nachdem der erste Bauabschnitt in der Stadtpfarrkirche St. Martin so gut wie abgeschlossen ist, kann wieder der ganze Kirchenraum für die Weihnachtsgottesdienste genutzt werden. Den erfolgreichen Abschluss der Arbeiten im Inneren der Kirche begehen die beiden Kirchengemeinden mit einem festlichen, ökumenischen Dankgottesdienst am 4. Adventssonntag um 11 Uhr, gefeiert von den Pfarrern Paul Odoeme, Dekan Hellger Koepff und Ulrich Heinzelmann.

Musikalisch wird der Gottesdienst von den beiden Kantoren Norbert Borhauer an der Orgel und Ralf Klotz mit dem Vokalensemble Belcanto gestaltet. Der Dank an alle Beteiligten soll im Mittelpunkt stehen: an die beiden Architekturbüros Locher und Gurland und Seher, die Fachingenieure, Handwerker und alle Mitglieder und Unterstützer des Fördervereins "Bauhütte Simultaneum" sowie die Mitglieder im Stiftungsrat des Simultaneums. Ohne die Bauhütte und seine beiden unermüdlichen Vorsitzenden Hans Beck und Uli Heinkele wäre das ganze Projekt finanziell nicht zu verwirklichen.

Der Gottesdienst ist zugleich eine gute Gelegenheit, sich vom Ergebnis der Renovierungsarbeiten selbst zu überzeugen. Die Fußbodentemperierung ist in der gesamten Fläche des Kirchenraums eingebracht und wird über ein nachhaltiges und ökologisch sinnvolles Grundwasser-Wärmetauschsystem betrieben ("Zieh-Schluckbrunnen"). Ein neuer, hellerer Fußboden (Dietfurter Jura aus dem Altmühltal) mit einem besonderen Schliff gibt dem Kirchenraum noch mehr Weite und hellt ihn insgesamt auf. Der ganze Kirchenraum ist von Restauratoren gesäubert und nachgebessert worden, so dass er in weihnachtlich-festlichem Glanz erstrahlen kann.

Die Renovierungsarbeiten gehen allerdings im kommenden Jahr noch weiter. Der zweite Bauabschnitt, die Außensanierung der Kirche, wird derzeit geplant und soll 2019 umgesetzt werden. Das Projekt "Ein Mantel für Sankt Martin" geht also weiter und braucht weiterhin die Unterstützung der Biberacher Bürgerschaft!