Ökumenische Studienfahrt 2019

Ökumenische Studienfahrt 2019 nach Maulbronn und Freudental

Die Ziele der diesjährigen ökumenischen Fahrt am Fr. den 21. Juni sind mit Maulbronn und Freudental zwei ganz unterschiedliche in einer Region. Am Vormittag wollen wir das Kloster Maulbronn erkunden, vor der Historie der Anlage aus dem 12. – 15. Jahrhundert, seine Geschichte, die eng mit der Geschichte Württembergs und nach der Reformation nicht zuletzt auch durch das Evangelische Seminar auch mit der Geschichte der Württembergischen Landeskirche verbunden ist. Nur einmal im Jahr, am 21. Juni, genau zur Sommersonnenwende um 11 Uhr wird die Dornenkrone der Christusfigur der Klosterkirche durch den besonderen Lichteinfall rot aufleuchten. Diesem „Maulbronner Wunder“ werden wir in einem Gottesdienst beiwohnen.


Nach gemeinsamem Mittagessen in „Klosterblick“ werden wir die Fahrt in Richtung Freudental fortsetzen.
Die Fahrt beginnt wie gewohnt um 7.30 Uhr früh am Biberacher Landratsamt.. Gegen 19 Uhr planen wir wieder da zu sein. Ein Vorbereitungstreffen ist am Dienstag 11. Juni um 19.30 im Bachsaal des Martin-Luther-Gemeindehauses, Waldsserstr 20. in Biberach; Nachtreffen dort am 16. Juli auch 19.30 Uhr daselbst.


Anmeldung über Pfarramt Langenenslingen, Pfarrer Klaus Sanke, oder Pfr. Albrecht Schmieg, Kutzbergerweg 13, 88400 Biberach, Mail: Albrecht.Schmieg@elkw.de Der Preis beträgt 40 € und ist auf das Konto: DE17520604100006062393 unter dem Stichwort „Ökumenische Studienfahrt 2019“ zu überweisen.

Die Ziele der diesjährigen ökumenischen Fahrt am Fr. den 21. Juni sind mit Maulbronn und Freudental zwei ganz unterschiedliche in einer Region

Geburtstagsfest der Kindergärten "Am Wolfgangsberg" und "Neusatzweg"

Die evangelischen Kindergärten „Am Wolfgangsberg“ und „Neusatzweg“ feierten am 24. Juni in der Friedenskirche mit Pfarrerin Birgit Schmogro gemeinsam den 90. Geburtstag. Die Entwicklungen der Kindergartenarbeit - von der Bewahranstalt Anfang der 50iger Jahre bis zum heutigen Bildungsauftrag der...

mehr

EU-Kommissar Günther Oettinger predigt in Biberach

Für ein starkes und selbstbewusstes Europa sprach sich EU-Kommissar Günther Oettinger in der Biberacher Stadtpfarrkirche St. Martin aus. Er predigte in einem ökumenischen Gottesdienst und legte das Pauluswort „Ich schäme mich des Evangeliums nicht“ zugrunde. Das jüdisch-christliche Menschenbild...

mehr

Das neue EBO-Programm von Mai bis September 2018

Das aktuelle Programm des Evangelischen Bildungswerkes Oberschwaben ist veröffentlicht.

Bildung ist nach evangelischem Verständnis immer Bildung des ganzen Menschen. Die Evangelische Bildungsarbeit bietet ein breites Spektrum an Themen im pädagogischen, psychologischen und theologischen Bereich...

mehr

Gesamtkirchengemeinde: Änderungen zum 1. September Friedenskirche

Die fünf Kirchengemeinderäte der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Biberach haben in ihren Märzsitzungen den Weg frei gemacht für eine interne Änderung der Gemeindestrukturen.

Ab 1. September fusionieren die Stadtpfarrkirchengemeinde, Bonhoefferkirchengemeinde und Heilig-Geist-Kirchengemeinde...

mehr

Kirchenbezirk muss erneut streichen bis 2024

Bei der Synode des Evangelischen Kirchenbezirks Biberach stellte Kirchengemeinderätin Margarete Kührt ihr Amt als „Brot-Botschafterin“ vor. Hauptthema der Bezirkssynode aber war die Verabschiedung des „Pfarrplans 2024“.

 

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.07.19 | Evangelische Frauen feiern

    Zur Kirche gehören Frauen zwar schon seit den Anfängen - doch ihre Organisation „Evangelische Frauen in Württemberg“ besteht erst seit 1919. Das wird am Samstag, 20. Juli, mit einem Festgottesdienst und einem Festakt in Stuttgart gefeiert.

    mehr

  • 19.07.19 | Weniger Mitglieder in der Landeskirche

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat am Freitag, 19. Juli, ihre Mitgliederstatistik für 2018 vorgelegt. Demnach rutscht sie zwar unter die Zwei-Millionen-Marke, bleibt aber die mitgliederstärkste Kirche in Baden-Württemberg.

    mehr

  • 18.07.19 | Suche nach Wurzeln des Christentums

    Noch bis einschließlich Donnerstag, 18. Juli, findet an zehn Orten in Württemberg eine Tora-Lernwoche statt - mit Rabbinern als Gesprächspartnern.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de