Geistlicher Impuls: Eine Schatzkiste für das Leben

Pfarrer Johannes Schüz

Landauf landab werden derzeit Konfirmationen gefeiert. Allein hier in Biberach lassen sich in diesem Jahr über 70 junge Menschen konfirmieren.

Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden haben zur Vorbereitung auf ihre Konfirmation kleine Holzschachteln kreativ bemalt. Regelrechte Schatzkisten sind das geworden. Und in diese legten die Jugendlichen dann ihre ganz persönlichen „Schätze“, die ihnen in ihrem jungen Leben ans Herz gewachsen sind.

In einer dieser Schatzkiste liegt beispielsweise ein wunderschöner Stein als Erinnerung an einen unvergesslichen Urlaub, aus einer anderen Kiste prangt das Emblem des Lieblingsfußballvereins und in einer weiteren Kiste findet sich ein Foto der allerbesten Freundin. Es ist berührend, die vielen, so unterschiedlichen Schatzkisten zu sehen, die ganz individuell gefüllt sind mit den Lebensschätzen dieser jungen Menschen.

Da frage ich mich: Was sind die wirklichen Schätze in meinem Leben? Was würde ich in meine Lebensschatzkiste packen?

Mit der Konfirmation bestätigen die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Taufe. Damit sagen sie, dass zu ihren Lebensschätzen auch der Glaube an Gott gehört. In der Taufe hat uns Gott nach christlicher Überzeugung versprochen, dass er uns in unserem Leben in allen Situationen, in Höhen und Tiefen, auf Schritt und Tritt begleitet und in keinem einzigen Augenblick alleine lässt. Und das ist doch, so finde ich, der allergrößte Schatz.

Einige Konfirmanden haben ihre Holzschachteln vollkommen mit schwarzer Farbe bemalt. Ihre Schatzkisten erinnern an eine sogenannte „Blackbox“, an eine geheimnisvolle Box, von der man nicht weiß, was sich darin verbirgt. Das Bild gefällt mir: Im Grunde genommen ist auch unser Leben eine solche „Blackbox“. Kein Mensch weiß, was das Leben mit sich bringt. Vieles lässt sich planen, aber immer wieder passiert eben auch Unvorhergesehenes und manchmal auch Schlimmes.

In welcher Situation wir uns auch immer befinden: Es ist eine große Hilfe, wenn wir nicht nur in Notsituationen unsere ganz persönliche Lebensschatzkiste öffnen und uns an Gottes Versprechen erinnern. Das stärkt den Rücken und tut so gut!

Pfarrer Johannes Schüz, Evangelische Heilig-Geist-Kirche Biberach